• Schwebefähre

Aktuelles

Am 15. Juli 1897 wurde das Wahrzeichen des Bergischen Landes eröffnet.

Die Müngstener Brücke wird 120 Jahre alt!

Die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands feiert Geburtstag. 

Die Geburtstagsfeierlichkeiten finden im Oktober statt, sie werden von der Stadt Solingen ausgerichtet. Wir werden Sie an dieser Stelle informieren.

Highlight Schwebefähre

Von der Schwebefähre aus ergeben sich wunderbare Blicke dem Flusslauf hinauf oder hinab folgend. Über dem Wasser schwebend (keine Angst - nur in wenigen Metern Höhe) können die Besucherinnen und Besucher auf einzigartige Weise die Wupper überqueren. Die Fähre ist ein Unikat - ein Prototyp, der nur für den Brückenpark entwickelt und gebaut wurde. Sie ist nach Art einer Draisine ausgestattet. Gemeinsam mit den Fährleuten helfen einige Fahrgäste das andere Ufer mit Muskelkraft zu erreichen.

 

 

 

Die Schwebefähre ist bereits nach kurzer Laufzeit eine Attraktion geworden. Nach der Betriebsaufnahme 2006 konnte bereits im ersten Halbjahr 2008 der 200.000ste Fahrgast begrüßt werden. Mit der Schwebefähre zu fahren ist in jeder Jahreszeit schön. Eine Weihnachtsfahrt im Schnee, im Herbst auf den bunten Blätterwald zu, im gerade beginnenden Frühjahr mit der erwachenden Natur oder im heißen Sommer mit kühlender Luft über dem Flussbett - diese Fahrt ist immer ein Erlebnis.

 


 


Die Fähre verbindet auf diese Weise auch noch zwei Städte miteinander. Die eine Uferseite gehört zur Stadt Remscheid, die andere zu Solingen. So kann man auf der Solinger Seite aus dem Brückenpark heraus an der Wupper weiter wandern und eine der kommenden Brücken nutzen und auf dem Remscheider Ufer zurückkommen. So hat man einen Rundwanderweg mit verschiedenen Längen. Das Remscheider Ufer hat den Vorteil, dass man durch die Überfahrt auf den nahezu flachen Wanderweg nach Solingen Burg gelangt. Hier ist die richtige Seite für Radfahrer, Gehbehinderte und kleine, bereits selbst laufende Kinder. Auf der Remscheider Seite gelangt man über den Höhenweg aber auch zum Diederichstempel, den die Besucher beim Betreten des Parks bereits in einiger Höhe auf der anderen Wupperseite gesehen haben, und von dort direkt zum Parkplatz.

Die Schwebefähre dient ausschließlich zum Übersetzen von Fußgängern samt Kinderwagen, Rollstühlen, Hunden und Fahrrädern. Rund 10 Personen können gemeinsam mit dem Fährmann übersetzen.

Die Fahrkarte für eine Fahrt kostet 1,00 Euro pro Person ab 16 Jahren, für Kinder von 3-15 Jahren wie Schwerbehinderte betragen die Fahrtkosten 0,50 Euro. Jedes Fahrrad wird ebenfalls mit 0,50 Euro berechnet. Die Mitnahme von Kinderwagen und Rollstühlen ist dagegen kostenfrei. Kinder unter 3 Jahren fahren ebenfalls kostenfrei.

Kontakt zur Fähre und Öffnungszeiten

Haus Müngsten in Bildern

Verschaffen Sie sich vorab einen ersten Eindruck – und danach kommen Sie am Besten vorbei.